Yoga der Achtsamkeit

Yoga der Achtsamkeit ist ein Weg in die körperliche und mentale Transparenz. Der physische Körper soll seine Starrheit, seine Festigkeit überwinden und seine natürliche Formbarkeit, seine Plastizität zurückgewinnen dürfen. Der Geiststoff, das menschliche Bewusstsein mit seiner Neigung, Reaktionen zu zeigen, dieses reaktive Bewusstsein darf besänftigt sowie geklärt werden und eine Aufhellung erfahren.

Yoga der Achtsamkeit ist ein Weg in die Harmonie. Der stoffliche Körper und ebenso der Geiststoff sollen in einen ausgeglichenen Zustand begleitet werden. Yoga der Achtsamkeit führt uns in einen Entwicklungsprozess, welcher den physischen Körper mit seinen Bestandteilen und gleichfalls das vitale sowie das mentale Bewusstsein integriert. Die Lebensenergie, welche im Körper, in den Nerven und im Geiststoff wirkt, diese Lebensenergie soll auf allen Ebenen neutralisiert werden, damit wieder mehr physische und psychische Harmonie erfahren und gelebt werden kann.

Yoga der Achtsamkeit fördert wichtige Fähigkeiten auf der körperlichen sowie auf der vitalen und mentalen Ebene. Es sind Fähigkeiten, welche körperliche und mentale Starrheit und Festigkeit überwinden können. Sie bringen neue Sichtweisen, neue Empfindungen und daher neue körperliche und mentale Möglichkeiten hervor. Es sind innere Fähigkeiten, und dies ist gut. Das LEBEN verläuft von innen nach aussen, nicht umgekehrt.

Yoga der Achtsamkeit regt die körperlichen Nerven an und verfeinert sie, wodurch eine neue Empfindungsfähigkeit hervorgebracht wird.

Yoga der Achtsamkeit integriert körperliche Bestandteile und körperliche Funktionen und verbindet sie mit positiven Funktionen der vitalen und der mentalen Ebene. So entsteht eine neue Sammlungsfähigkeit.

Yoga der Achtsamkeit ist eine Arbeit mit dem Atem und seinen Bewegungen (Einatmung und Ausatmung) und wendet sich in sanfter sowie natürlicher Weise auch der Atempause zu. Körperliche Durchlässigkeit entfaltet sich durch ein harmonisches Zusammenspiel von

  • Atmung und dem Zulassen des Atems
  • Sammlung/Sammlungsfähigkeit              und
  • Empfindung/Empfindungsfähigkeit.

Yoga der Achtsamkeit balanciert zwei weitere innere Fähigkeiten aus, nämlich

  • Achtsamkeit  und
  • Hingabe

Achtsamkeit neutralisiert die Lebensenergie und bringt sie in Harmonie, in Einklang. Hingabe löst die Ich-Begrenzung auf, wodurch körperliche & mentale Schwäche überwunden werden können.

Yoga der Achtsamkeit verankert uns im Inneren. Von innen fliessen die Wellenbewegungen des LEBENS und verbreiten sich nach aussen, wo sie die vitale, die mentale und schlussendlich die körperliche Ebene erreichen und umwandeln können.

Abschliessend:
Jeweils am Mittwochabend, 20:00 bis 21:30 Uhr, findet ein Kursblock ,Yoga der Achtsamkeit‘ statt mit einem Übungsablauf, welcher die notwendigen Eigenschaften wie Sammlungs- und Empfindungsfähigkeit, Achtsamkeit und Hingabe gleichermassen fördert, um die Lebensenergie auf der körperlichen, der vitalen & mentalen Ebene in Einklang/in Harmonie zu bringen.