Hatha-Yoga - sanft bis Mittelstufe

Wir freuen uns, dass wir ab 11. Mai 2020 wieder Yogakurse durchführen können.
Der Bundesrat und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) fordern als Bedingung

für die Gruppenkurse ein Schutzkonzept mit Einhaltung der Hygiene- und
Abstandsregeln sowie die Beschränkung der Personenzahl auf 5 Personen.

Dienstagabend, 18:00 – 19:30 Uhr, Kursblock (10 Lektionen)
Nächster Kursblock:  12.05. bis 14.07.2020
späterer Einstieg möglich

Mittwochabend, 18:00 – 19:30 Uhr, Kursblock (10 Lektionen)
Nächster Kursblock:  13.05. bis 15.07.2020
späterer Einstieg möglich

„Ein Lächeln wirkt auf Schwierigkeiten wie die Sonne auf Wolken – es löst sie auf“

Sri Aurobindo
(1872 - 1950)

Kursart:
Hatha-Yoga – sanft bis Mittelstufe,
Kursblock mit 10 Lektionen zu je 90 Min.
Mehr Informationen hier.

Informationen für neue Teilnehmer/innen als pdf

Kursleitung:
Iris Huber, dipl. Yogalehrerin, Yoga-Ausbildnerin

Kursort:
Integrale Yogaschule, Aarestrasse 17
CH-5412 Vogelsang / Gebenstorf

Kursdaten / Anmeldeschluss / Kursthema:
Dienstagabend, 18:00 – 19:30 Uhr
– Kursdaten / Anmeldeschluss / Thema siehe hier
Mittwochabend, 18:00 – 19:30 Uhr
– Kursdaten / Anmeldeschluss / Thema siehe hier

Kursanmeldung:
Mit Kontaktformular siehe unten
Telefonisch oder per Email möglich, siehe Kontakt

Kurskosten: 
CHF 288.-  für 10 Lektionen zu je 90 Min.

Späterer Kurseinstieg:
Ein späterer Einstieg ist nach Absprache mit der Kursleiterin Iris Huber (siehe Kontakt) möglich, dies sofern die Platzverhältnisse es zulassen und der Kurs nicht ausgebucht ist.

Probelektion:  Nach Voranmeldung möglich.

Kosten Probelektion:
CHF 32.-. Diese Kosten werden bei einer Kursanmeldung angerechnet und vom Kurspreis abgezogen.

Krankenkassen:
Einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten meiner Yogakurse. 
Mehr Infos -> siehe hier

Mitbringen: 
Bequeme Kleidung (z.B. Trainer, Jogging-Anzug, usw.).
Yogamatten und Sitzkissen sind vorhanden.

Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr: Kursdaten / Anmeldeschluss / Kursthema

Kursdaten:

12.05. / 19.05. / 26.05. / 02.06. / 09.06. / 16.06. / 23.06 / 30.06. / 07.07. und 14.07.2020

Anmeldeschluss:

späterer Einstieg möglich

Kursthema:

Unterstützung der körperlichen Abwehrkräfte, für gesunde Atemwege und für einen guten mentalen Ruhezustand

Einstimmung
Hatha-Yoga ist eine sanfte Übungsmethode für Körper und Mental. Hatha-Yoga ermöglicht uns Menschen einen besseren Bezug zum eigenen Körper sowie zum Mental. Hatha-Yoga ist eine Zuwendung und kümmert sich wohlwollend um Körper und Mental. Sanft wird die physische Lebenskraft (das Blut) zu allen Körperbestandteilen gelenkt. Knochen, Bänder, Gelenke, das gesamte Muskelsystem, viele weitere innere Organsysteme/innere Organe (bspw.: Atmungs-, Verdauungs-, Kreislauf-, Nervensystem) werden mit dieser Übungspraxis sehr positiv erreicht und unterstützt. Der stoffliche Körper, das Mental und ein seelisches Wesen kümmern sich als Einheit um Aufbau, Erhalt und Regeneration der Lebensenergie, welche in uns Menschen physisch und psychisch arbeitet. Hatha-Yoga und seine Übungswege unterstützen die Harmonie im physischen Körper und in den mentalen Ebenen. Diese Übungsmethode hilft mit, die Funktionskraft der einzelnen Körpersysteme mit ihren Organen zu bewahren und fördert ein körperlich-geistiges Wohlbefinden.
Auf natürliche Weise dürfen sich körperliche sowie mentale Spannungszustände immer etwas mehr auflösen. Dies ermöglicht dem Körper, eine bessere Atmung zu entwickeln und sich für den Atmungsvorgang zu öffnen. Eine nach innen gewendete Konzentration während der Praxis fördert das Interesse für Loslösung und Stille. Gemüt und Mental werden fähig, sich zu besänftigen und öffnen sich für Stabilität und Ruhe. Kraftreserven können aufgebaut werden und Erschöpfung wird entgegengewirkt.

Erläuterungen zum aktuellen Kursthema
Hatha-Yoga stärkt gleichfalls die körpereigene Abwehrkraft. Über die Sauerstoff- und die Nahrungsaufnahme ist der Mensch ständig in Kontakt mit der Umwelt. Dies öffnet krankmachenden Erregern und auch Giften den Weg in den Körper. Zudem fördert die heutige Lebensweise immer mehr den lebhaften Stoffaustausch und fordert damit unser Immunsystem mehr oder weniger heraus. Mehr Infos: siehe folgender Blog-Beitrag
Aktuell wenden wir uns während der Übungspraxis den körperlichen Abwehrkräften zu, der Gesunderhaltung von oberen und unteren Atemwegen und ebenfalls soll mentale Ruhe gepflegt werden. Viele körperliche Bestandteile sind in irgendeiner Form an der Unterstützung einer guten körperlichen Abwehr gegen krankmachende Erreger und Gifte beteiligt. Auch das Blut, welches mit Hilfe der Yoga-Praxis sanft zu allen körperlichen Bestandteilen gelenkt wird, auch diese physische Lebenskraft übernimmt eine wichtige Aufgabe bezüglich der körpereigenen Abwehrkraft. Aktivieren wir mit körperlichen Yoga-Stellungen Knochen mit blutbildendem Knochenmark, dann können sich wichtige Abwehrzellen, auch spezialisierte Abwehrzellen, heranbilden. Stimulieren wir lymphatische Organe wie bspw. Thymus, Milz, Lymphknoten, Mandeln und ebenso Abwehrzellen im lymphatischen Gewebe von Atemwegen wie Nase und Nasennebenhöhlen oder Bronchien, dann unterstützen wir sehr positiv die körpereigene Abwehrkraft. Gesunde Atemwege und gesunde Atemmuskeln/Atemhilfsmuskeln verbessern die Sauerstoffaufnahme, genauso erhöhen sie die Kohlendioxidabgabe. Dies hilft dem Immunsystem und gleichzeitig finden wir über den Atem und seine Bewegungen (Ein- und Ausatmung) einen guten Zugang zum Lungen- und Körperkreislauf, zu den Herzfunktionen und zum vegetativen Nervensystem.

Die Übungspraxis der aktuellen Hatha-Yoga-Lektionen am Dienstag, 18:00 bis 19:30 Uhr besteht aus körperlichen Yogastellungen (sanft bis Mittelstufe), einfachen Reinigungssystemen sowie einfachen Atemübungen. Sie veranlassen zum Beispiel

  • die Aktivierung der Knochen mit rotem, blutbildendem Knochenmark wie u.a.: Wirbelsäule, Brustkorb mit Brustwirbelsäule, Brustbein und Rippen, Knochen des Beckenkamms etc.
  • die Anregung und Entspannung der Atemmuskeln (Zwerchfell und primäre Brustkorbmuskeln) sowie Aktivierung verschiedener Muskeln, welche die Ein- oder die Ausatmung unterstützen
  • die Stimulierung lymphatischer Organe wie Thymus, Mandeln sowie verschiedener Filterstationen im Körper (Lymphknoten)
  • die Durchblutungsförderung und Anregung des Stoffwechsels der Schleimhäute von oberen Atemwegen (Nase, Nasennebenhöhlen) und von unteren Atemwegen (Luftröhre, Bronchien, Bronchiolen, Alveolen (Lungenbläschen)
  • die Durchblutungsförderung und Anregung des lymphatischen Gewebes unterhalb der
    Schleimhaut der Nase/Nasennebenhöhlen sowie unterhalb der Schleimhaut der Bronchien
  • die Förderung des Luftwechsels in der Lunge (für eine bessere Belüftung der Lunge)
  • einen guten Gasaustausch in der Lunge (Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe) und unterstützen eine bessere, eine tiefere Atmung
  • die sanfte Lenkung des Blutes durch die Blutgefässe, dies zur Unterstützung des Zellstoffwechsels, der Atmung und als Hilfe bei der körperlichen Abwehr.

Diese Übungspraxis beeinflusst gleichzeitig sehr positiv:

  • Wirbelsäule
  • Brustkorb- und Schultergürtelmuskulatur
  • Atemmuskulatur und Atemwege
  • Abbau von Spannungszuständen

Kursdaten:

04.08. / 11.08./ 18.08. / 25.08. / 01.09. / 08.09. / 15.09. / 22.09. / 29.09. und 06.10.2020

Anmeldeschluss:

21. Juli 2020

Kursthema:

Informationen folgen

Kursdaten:

20.10. / 27.10 / 03.11. / 10.11. / 17.11. / 24.11. / 01.12. / 08.12. / 15.12. und 22.12.2020

Anmeldeschluss:

06. Oktober 2020

Kursthema:

Informationen folgen

Mittwoch, 18:00 - 19:30 Uhr: Kursdaten / Anmeldeschluss / Kursthema

Kursdaten:

13.05. / 20.05. / 27.05. / 03.06. / 10.06. / 17.06. / 24.06. / 01.07. / 08.07. und 15.07.2020

Anmeldeschluss:

späterer Einstieg möglich

Kursthema:

Unterstützung der körperlichen Abwehrkräfte, für gesunde Atemwege und für einen guten mentalen Ruhezustand

Einstimmung
Hatha-Yoga ist eine sanfte Übungsmethode für Körper und Mental. Hatha-Yoga ermöglicht uns Menschen einen besseren Bezug zum eigenen Körper sowie zum Mental. Hatha-Yoga ist eine Zuwendung und kümmert sich wohlwollend um Körper und Mental. Sanft wird die physische Lebenskraft (das Blut) zu allen Körperbestandteilen gelenkt. Knochen, Bänder, Gelenke, das gesamte Muskelsystem, viele weitere innere Organsysteme/innere Organe (bspw.: Atmungs-, Verdauungs-, Kreislauf-, Nervensystem) werden mit dieser Übungspraxis sehr positiv erreicht und unterstützt. Der stoffliche Körper, das Mental und ein seelisches Wesen kümmern sich als Einheit um Aufbau, Erhalt und Regeneration der Lebensenergie, welche in uns Menschen physisch und psychisch arbeitet. Hatha-Yoga und seine Übungswege unterstützen die Harmonie im physischen Körper und in den mentalen Ebenen. Diese Übungsmethode hilft mit, die Funktionskraft der einzelnen Körpersysteme mit ihren Organen zu bewahren und fördert ein körperlich-geistiges Wohlbefinden.
Auf natürliche Weise dürfen sich körperliche sowie mentale Spannungszustände immer etwas mehr auflösen. Dies ermöglicht dem Körper, eine bessere Atmung zu entwickeln und sich für den Atmungsvorgang zu öffnen. Eine nach innen gewendete Konzentration während der Praxis fördert das Interesse für Loslösung und Stille. Gemüt und Mental werden fähig, sich zu besänftigen und öffnen sich für Stabilität und Ruhe. Kraftreserven können aufgebaut werden und Erschöpfung wird entgegengewirkt.

Erläuterungen zum aktuellen Kursthema
Hatha-Yoga stärkt gleichfalls die körpereigene Abwehrkraft. Über die Sauerstoff- und die Nahrungsaufnahme ist der Mensch ständig in Kontakt mit der Umwelt. Dies öffnet krankmachenden Erregern und auch Giften den Weg in den Körper. Zudem fördert die heutige Lebensweise immer mehr den lebhaften Stoffaustausch und fordert damit unser Immunsystem mehr oder weniger heraus. Mehr Infos: siehe folgender Blog-Beitrag
Aktuell wenden wir uns während der Übungspraxis den körperlichen Abwehrkräften zu, der Gesunderhaltung von oberen und unteren Atemwegen und ebenfalls soll mentale Ruhe gepflegt werden. Viele körperliche Bestandteile sind in irgendeiner Form an der Unterstützung einer guten körperlichen Abwehr gegen krankmachende Erreger und Gifte beteiligt. Auch das Blut, welches mit Hilfe der Yoga-Praxis sanft zu allen körperlichen Bestandteilen gelenkt wird, auch diese physische Lebenskraft übernimmt eine wichtige Aufgabe bezüglich der körpereigenen Abwehrkraft. Aktivieren wir mit körperlichen Yoga-Stellungen Knochen mit blutbildendem Knochenmark, dann können sich wichtige Abwehrzellen, auch spezialisierte Abwehrzellen, heranbilden. Stimulieren wir lymphatische Organe wie bspw. Thymus, Milz, Lymphknoten, Mandeln und ebenso Abwehrzellen im lymphatischen Gewebe von Atemwegen wie Nase und Nasennebenhöhlen oder Bronchien, dann unterstützen wir sehr positiv die körpereigene Abwehrkraft. Gesunde Atemwege und gesunde Atemmuskeln/Atemhilfsmuskeln verbessern die Sauerstoffaufnahme, genauso erhöhen sie die Kohlendioxidabgabe. Dies hilft dem Immunsystem und gleichzeitig finden wir über den Atem und seine Bewegungen (Ein- und Ausatmung) einen guten Zugang zum Lungen- und Körperkreislauf, zu den Herzfunktionen und zum vegetativen Nervensystem.

Die Übungspraxis der aktuellen Hatha-Yoga-Lektionen am Mittwoch, 18:00 bis 19:30 Uhr besteht aus körperlichen Yogastellungen (sanft bis Mittelstufe), einfachen Reinigungssystemen sowie einfachen Atemübungen. Sie veranlassen zum Beispiel

  • die Aktivierung der Knochen mit rotem, blutbildendem Knochenmark wie u.a.: Wirbelsäule, Brustkorb mit Brustwirbelsäule, Brustbein und Rippen, Knochen des Beckenkamms etc.
  • die Anregung und Entspannung der Atemmuskeln (Zwerchfell und primäre Brustkorbmuskeln) sowie Aktivierung verschiedener Muskeln, welche die Ein- oder die Ausatmung unterstützen
  • die Stimulierung lymphatischer Organe wie Thymus, Mandeln sowie verschiedener Filterstationen im Körper (Lymphknoten)
  • die Durchblutungsförderung und Anregung des Stoffwechsels der Schleimhäute von oberen Atemwegen (Nase, Nasennebenhöhlen) und von unteren Atemwegen (Luftröhre, Bronchien, Bronchiolen, Alveolen (Lungenbläschen)
  • die Durchblutungsförderung und Anregung des lymphatischen Gewebes unterhalb der
    Schleimhaut der Nase/Nasennebenhöhlen sowie unterhalb der Schleimhaut der Bronchien
  • die Förderung des Luftwechsels in der Lunge (für eine bessere Belüftung der Lunge)
  • einen guten Gasaustausch in der Lunge (Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe) und unterstützen eine bessere, eine tiefere Atmung
  • die sanfte Lenkung des Blutes durch die Blutgefässe, dies zur Unterstützung des Zellstoffwechsels, der Atmung und als Hilfe bei der körperlichen Abwehr.

Diese Übungspraxis beeinflusst gleichzeitig sehr positiv:

  • Wirbelsäule
  • Brustkorb- und Schultergürtelmuskulatur
  • Atemmuskulatur und Atemwege
  • Abbau von Spannungszuständen

Kursdaten:

05.08. / 12.08./ 19.08. / 26.08. / 02.09. / 09.09. / 16.09. / 23.09. / 30.09. und 07.10.2020

Anmeldeschluss:

22. Juli 2020

Kursthema:

Informationen folgen

Kursdaten:

21.10. / 28.10. / 04.11. / 11.11. / 18.11. / 25.11. / 02.12. / 09.12. / 16.12. und 23.12.2020

Anmeldeschluss:

07. Oktober 2020

Kursthema:

Informationen folgen

Informationen über die positiven Wirkungen in meinen Hatha-Yoga-Kursen

Yoga ist die Kunst, sich nach innen wenden zu können.
Zunächst bringt Yoga einen soliden körperlichen und mentalen Ruhezustand hervor und schafft damit die Grundlage für Stille. Stille führt uns in einen friedvollen Zustand, welcher im Körper sowie im gesamten Bewusstsein erfahren werden kann. Sich nach innen wenden zu können, dies ist eine Fähigkeit, welche jedem Menschen viel Erleichterung bringt, die Lebenskraft bewahrt und die Freude am eigenen Leben immer wieder erneuert.

Hatha-Yoga ist eine Übungsmethode im Yoga. Die körperlichen Stellungen (asanas) wirken auf Knochen, Gelenke und Bänder, genauso wirken sie auf Muskeln sowie Sehnen ein und sorgen für eine gute Abstimmung im Skelett- und im Muskelsystem. Muskulären Dysbalancen mit Verlust der Körpersymmetrie können diese körperlichen Stellungen gut entgegenwirken und die Gesundheit der Wirbelsäule vorsorglich bewahren oder korrigierend verbessern. Die Übungen des Hatha-Yoga bauen massvoll sowie ausgewogen Kraft, Beweglichkeit und Leistungsbereitschaft aller Rückenmuskeln auf. Gleichfalls fördern sie Kraft, Beweglichkeit und Leistungsbereitschaft aller Muskeln der Körpervorderseite, sie regen die Brust-, die Brustkorb- und die Bauchwandmuskeln an. Damit sichern diese körperlichen Stellungen die Aufrichtung, sie behüten die Rumpfaufrichtung. Die Aktivierung der Beinmuskulatur unterstützt einen gesunden Beckenstand und fördert ebenso die Hüftzentrierung. Die Stärkung der Armmuskeln bringt Erleichterung für den Brustkorb. Die Aktivierung der gesamten Schultermuskulatur schafft Bewegungsfreiraum im oberen Rücken und verbessert die Stützkraft des Schultergürtels. Dies bringt eine Erleichterung für die Atmung. Auch dafür sorgen die körperlichen Stellungen, die asanas.

Das Blut, unsere physische Lebenskraft, sie wird sanft in alle inneren Körperbestandteile (Zellen, Gewebe, Organe) gelenkt. Die körperlichen Stellungen (asanas) fördern die Harmonie im gesamten menschlichen Organismus. Die Nerven und das gesamte Nervensystem, Drüsen sowie Drüsengewebe und somit das Hormonsystem und darüber hinaus auch das Abwehrsystem, diese übergeordneten Regulationssysteme werden gut stimuliert und kontinuierlich mit Blut und Nährstoffen versorgt. Eine harmonische Zusammenarbeit aller körperlichen Bestandteile wird so begünstigt, die mentale Verfassung stabil und das Gemüt froh.

Mit einer natürlichen Atmung wird dem Körper vermehrt Sauerstoff und frische Lebenskraft zugeführt. Die Atmung wird bewusst in die Übungspraxis integriert. Zusätzlich konzentrieren wir das Bewusstsein und wenden uns nach innen. Bewegung – Atmung – Konzentration, dies regeneriert uns und ebenfalls werden die Wirkungen der körperlichen Stellungen dadurch verbessert, sie werden beständig.

Diese wohlerprobte Anwendung von Hatha-Yoga bewahrt und vermehrt die physische sowie die nervliche Lebenskraft. Als wichtiger Bestandteil vom Yoga bringt Hatha-Yoga einen soliden körperlichen und mentalen Ruhezustand hervor und schafft damit die Grundlage für Stille. Hatha-Yoga ist eine gute Vorbereitung auf innere Yoga-Disziplinen.

Anmeldeformular 'Hatha-Yoga' (Di. / Mi. 18:00 - 19:30 Uhr)

Ein Widerruf dieser Anmeldung ist nachträglich möglich. Siehe auch Datenschutzerklärung.